Zu Besuch bei Mr. Krabs

Unser Ausflug in den Nationalpark „Wattenmeer“

Schon vor den Sommerferien haben wir einen Ausflug nach Dorum zum Wattlaufen geplant. In der Schule wurde damals Thema „Wasser“ behandelt.
Der Ausflug sollte am 03.09.08 stattfinden. Die Abfahrt war für 8:20 Uhr vorgesehen. Leider verspätete sich unser Bus, so dass es erst um 9:20 Uhr losging. Die Fahrt dauerte etwa eine halbe Stunde. Als wir am Nationalparkhaus in Dorum ankamen, sind wir in einen Raum gegangen. Wir haben unsere Schuhe ausgezogen und uns sollten uns oben herum warm anziehen. Da es sehr windig war, haben einige Kinder noch Jacken ausgeliehen bekommen.
Als wir im Watt waren, haben wir viele Tiere gesehen Wir sammelten schöne Muscheln. Eine nette Wattführerin hat uns erzählt, dass alle 6 Stunden Ebbe und Flut wechseln. Auch sollten wir raten, wie viele Tiere auf einem Quadratmeter Watt leben. Susann hat es erraten: 500.000. Wenn man die Tiere mitrechnet, die man nur unter dem Mikroskop sehen kann, dann sind es sogar viele Millionen. Es war schon ein tolles Gefühl, einfach so auf dem Meeresboden zu laufen. Joel und Patrick haben sich an einer Muschel den Fuß aufgeschnitten. Wir haben aber auch jede Menge Krebse und Wattwürmer gesehen. Einige Jungs haben mit den Krebsen die Mädchen geärgert. Die Wattführerin hat uns erklärt, wie wir männliche und weibliche Krebse unterscheiden können und wie wir die Krebse anfassen können, ohne ihnen weh zu tun. Einigen Kindern hat es Spaß gemacht, im Matsch herumzutoben.
Als wir schließlich zurückgingen, haben wir unsere Füße gewaschen. Danach sind wir jeweils immer in einer Gruppe in ein Labor gegangen. Dort konnten wir unter einem Mikroskop die Tiere sehen, die wir mit unseren eigenen Augen im Watt gar nicht genau sehen konnten. Wir sahen z.B. Wattwürmer, Muscheln und Garnelen. Als die anderen Gruppen im Labor waren, durften wir unsere restliche Zeit im „Kinderhaus“ verbringen. Dort gibt es viele Spielsachen. Es hat uns dort viel Spaß gemacht. Als alle Gruppen durch waren, sammelten wir uns und stiegen in den Bus ein. Wir kamen gegen 15.00Uhr in der Schule an. Alle waren froh, dass der Ausflug sehr gut abgelaufen ist.

Angelika Eva und Beritan Sarigül
Klasse S6 der Georg-Büchner-Schule II