Reaktionsstufe 1 ab 09.11.2020


Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, erfordert das aktuelle Infektionsgeschehen weitere Maßnahmen und Einschränkungen, die sich auf Bildungseinrichtungen beziehen.

In Abstimmung mit dem Schulamt werden wir, die Carl von Ossietzky–Oberschule, ab Montag, den 09.11.2020 bis auf Weiteres in die sogenannte Reaktionsstufe 1 eintreten. Für unsere Schule bedeutet das konkret, dass der Unterricht eingeschränkt stattfindet.

Wir werden ausschließlich in Klassenverbänden mit überwiegend Klassenlehrerstunden unterrichten. Es handelt sich um eine Hybridform aus dem Präsenz- und Distanzunterricht. Das Ziel dabei ist, die Durchmischung der Schülerschaft möglichst zu minimieren, um den Präsenzunterricht an der Schule weiterhin maximal sichern zu können. Die veränderten Unterrichtszeiten entnehmen Sie bitten den jeweiligen Stundenplänen Ihrer Kinder. Diese wurden den Klassenlehrern bereits ausgehändigt.

Für die Mensa gilt, dass das Mittagessen nur für die Jahrgänge 5, 6 und 7 verbindlich ist. Dies ergibt sich daraus, dass zum einen nur die genannten Jahrgänge ein Ganztagsangebot und damit verlängerte Unterrichtszeiten erhalten. Zum anderen können wir die Vorgaben im Hinblick auf Hygieneregeln in der Mensa nur in dem geschilderten eingeschränkten Mensabetrieb sicherstellen. Für alle Schülerinnen und Schüler, die über einen BuT Gutschein verfügen, werden Lunchpakete bestellt. Diese kann die Schülerschaft nach dem Unterricht direkt von der Mensa abholen.

Ich bitte um Ihr Verständnis für diese schulischen Maßnahmen.
Für Fragen und Anmerkungen stehe ich Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
gez.
M. Peters
ZuP Leitung