An die gute Schule von heute werden weit höhere Anforderungen gestellt als nur guten Unterricht anzubieten. Die gebundene Ganztagsschule ist heute ein Ort des Lernens geworden, an dem Ihre Kinder einen Großteil ihres Tages verbringen und wo das Lernen über das bloße fachliche Lernen hinausgeht – und hinausgehen muss.

Für einen gelingenden Schulalltag stellt sich immer wieder neu die Frage danach, wie wir in der Schule miteinander lernen und leben wollen, und diese Spielregeln wollen immer wieder auf die Probe gestellt und mit den Schüler*innen gemeinsam verhandelt werden. Wie im Großen, in der ganzen Schule, so auch im Kleinen, in der einzelnen Klasse, muss Gemeinschaft gestaltet werden, kann nur ein bewusst gelebtes Wir stehen – das gilt für jede Gruppe, aber für die Klassengemeinschaften einer inklusiven Schule ganz besonders.

Ein bewusst gestaltetes Wir benötigt ausreichend Zeit und Raum, um gelebt werden zu können. An der Oberschule im SZ Carl-von-Ossietzky wird aus diesem Grund in allen Klassen in den Jahrgängen 5 bis 8 verbindlich mit dem Programm Lions-Quest “Erwachsen werden” gearbeitet. Lions-Quest ist ein Jugendförderprogramm mit ausgewiesenen Schwerpunkten im sozialen und emotionalen Lernen sowie der Gewalt- und Suchtprävention. Zahlreiche Unterrichtseinheiten bieten Gelegenheiten, die Gruppenbildung zu unterstützen, das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen zu stärken, gewaltfreie Kommunikation zu fördern, zu lernen, wie man Konflikten konstruktiv begegnet sowie Beziehungen bewusst zu gestalten.

Lions-Quest legt damit nicht nur den Grundstein für einen gelingenden und harmonischen Schulalltag, sondern soll die Kinder gleichzeitig fit für das Leben nach der Schule und im Beruf machen. Wie in einem Werkzeugkoffer, der sich Stück für Stück füllt, sollen die Kinder schließlich für viele Alltags- und Konfliktsituationen das je passende Werkzeug parat haben, um heutigen und künftigen Herausforderungen im Leben selbstbewusst und souverän begegnen zu können.

Die Stundentafel sieht für jede Klasse in den Jahrgängen 5 bis 8 zwei verbindliche Unterrichtsstunden pro Woche für die Arbeit mit Lions-Quest vor, die von den jeweiligen Klassenleitungen verantwortet wird. Die Lehrkräfte an der Oberschule im SZ Carl-von-Ossietzky werden kontinuierlich fortgebildet und begleitet, um das Programm in ihren Klassen kompetent umsetzen zu können.